Valle delle Cartiere-Sentiero medio





1h 45 min
"Valle delle Cartiere-Sentiero medio"
0
Bewertung der Nutzer. Wenn Sie auch hier waren, geben Sie Ihre Meinung ab.
0 Bewertungen insgesamt

 Das Tal der Papierfabriken-Mittlere Strecke

Von der Hauptstraße 45bis, gleich nach der Brücke von Toscolano, fahren Sie ins Tal der Papierfabriken. Sie parken das Auto auf dem am Ende der befahrbaren Straße vorgesehenen Parkplatz und gehen auf der eindrucksvollen Schotterstraße weiter, an dem „Centro di Eccellenza di Maina Inferiore1“ vorbei bis zur Brücke von Maina Superiore , Sitz der Reserve des sportlichen Forellenfangs. Am Ende der Brücke nehmen Sie den Wanderweg links, der die westliche Talseite hochgeht. An einer Kreuzung angekommen, biegen Sie nach links Richtung einer „Calchera“ 2ab. Der Weg verläuft ziemlich flach mit schönem Panoramablick auf das Tal und den Berg Castello von Gaino. 
An der Kreuzung mit der Asphaltstraße von Sanico, nehmen Sie diese und gehen Sie hinunter bis zu einer Kapelle bei einer sehr steilen Kehre. Gleich links nehmen Sie eine weitere Asphaltstraße , die Sie nach ein paar hundert Metern zum Ausgangspunkt führt. 

1 Das ist ein Papiermuseum, das der Geschichte der Papier-Druck-Herstellung gewidmet ist. In 19 Räumen, 
im Untergeschoss, im Erdgeschoss und im 1.Stock, sind alte Maschinen für die Papierherstellung beherbergt. In den Sälen sind Multimediainstallationen, die die Bekanntschaft dieser Papierwelt erlauben. es gibt außerdem Gesenkkammer oder Stößel, Bottiche, Röstungsbecken, die Pressen und die Räume, wo das Trocknen, der Klebeprozess, die Glättung der Papierblätter und die Riesbildung erfolgen. Interessant ist der Raum, in dem ein ehemaliger Arbeiter der Fabrik dem Publikum zeigt, wie man ein Blatt Papier nach dem alten System anfertigt. 










Lesen Sie alle Kommentare über "Valle delle Cartiere-Sentiero ..."

Es tut uns leid, es gibt noch keine Kommentare hierzu. Wenn Sie diesen Ort kennen, seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt.